Nachgefragt: Lärmschutzwand der Deutschen Bahn an der Buschkampstraße / An der Ziegelei

Von Thomas Bloch

In der nächsten Sitzung des Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung am 14. Januar 2021 stellt die FDP-Ratsgruppe eine Anfrage zum Aktuellen Stand des Aus- und Aufbaus der Lärmschutzwand der Deutschen Bahn an der Buschkampstraße und An der Ziegelei.

Nachfolgend die Anfrage im Wortlaut:

Vor einigen Jahren hat die Deutsche Bahn damit begonnen Lärmschutzwände an der Buschkampstraße bis zur Straße An der Ziegelei aufzustellen. Diese sind jedoch noch immer lückenhaft, was zu einer erhöhten Lärmbelästigung der Anwohner führt. Im Bereich der Straße An der Ziegelei wurde bis hinter das Grundstück der Firma Steinbrenner GmbH seinerzeit auch Altholz entfernt, damit auch dort Lärmschutzwände errichtet werden können. Dieses ist bislang ebenfalls nicht erfolgt, was auch dort zu einem erhöhten Lärmaufkommen und einer entsprechenden Belästigung der Anwohner führt. 

Deshalb bittet die FDP um Beantwortung folgender Fragen:

  • Ist der Verwaltung bekannt, warum die Fertigstellung der Lärmschutzwände bislang nicht erfolgt ist?
  • Kann die Verwaltung abschätzen, bis zu welchem Zeitpunkt die Lärmschutzwände fertiggestellt werden?
  • Haben die Anwohner einen Rechtsanspruch auf Fertigstellung?

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen